Um sich dem Begriff OKTIRON zu nähern, ist es eigentlich Voraussetzung, dass man Fan der Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett ist oder sie wenigstens kennt. Diese Romane sind ein Fantasy-Zyklus, die in sich abgeschlossen sind, und alle auf der Scheibenwelt spielen, einer Welt voller Magie und merkwürdiger Geschöpfe. Auf dieser Welt kommt auch OKTIRON vor.

Die Definition gemäß Scheibenwelt-Lexikon ist wie folgt:

Ein seltsam schillerndes Metall. In den Ländern am runden Meer genauso teuer wie intelligentes Birnbaumholz und genau so selten.
Eine aus OKTIRON bestehende Nadel zeigt immer zur Mitte der Scheibenwelt, da sie auf das magische Feld reagiert.
OKTIRON emittiert gefährliche intensive Zauberei und ist so instabil, dass es nur in einem von Magie gesättigten Universum existieren kann.

Falls Sie also einmal intelligente Fantasy-Romane lesen wollen, greifen Sie zu Terry Pratchett